Dominik Lommer

Besuche der Biennale in Venedig, der Art Basel und vieler weiterer Ausstellungen können Vieles in einem jungen Grafik- und Kunststudenten der Akademie der Bildenden Künste Ende der 80er auslösen. So auch bei Dominik Lommer, einem vor allem in München, dem bayerischen und fränkischen Raum bekannten Künstler.

 

Einerseits die Kraft und Frechheit eines Julian Schnabel oder Jean-Michel Basquiat spüren, andererseits die Kreativität und Dichte eines Robert Motherwell, Antoni Tapies oder Robert Rauschenberg betrachten... Eingenommen von und Lust auf Farbe, einen kräftigen Duktus, Struktur, Linien und große Formate. Das ist, was die Kunstwerke von Lommer ausmacht.

Open_minded_89x64_2019
The_war_40x70cm_2019
Sorry_Syria_120x80_2018
Ohne_Titel_70x100_2019
Ohne-Titel_40x50
No_Way_70x100
Last_Samurai_30x40_2019
Lost_war_cilld_70x100
Fractal_Beauty_70x100
Auf-der-Jagd_120x50
Blutsverwandtschaft_70x100
Artefakt_70x100_2019
American_theatre_140x100